Du bist nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Austria Roadster Community für alle MX5 Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Drifter

Erleuchteter

  • »Drifter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 778

Reg.: 27. September 2005

MX5: MX5

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. Juni 2017, 09:12

Mein 2 ter MX 5 NBFL Kompressor

Hab mir vor ein paar Wochen einen zweiten 1,9 er NBFL mit Kompressor gekauft.

Diesmal kein Rotrex, sondern ein MP 62.
Kompressorkit von Trackdog Racing samt Ladeluftkühler .


Der Wagen wurde vom Vorbesitzer umgebaut, ca 4 Jahre mit dem Umbau gefahren, dann gabs Probleme, der MX 5 lief nicht mehr und es wurde ca 1,5 Jahre lang von div Wekstätten versucht den Mazda zum laufen zu bringen.
Das brachte keinen Erfolg, und er wurde verkauft.
So kam ich zum Wagen.

Der Wagen bereitete auch uns einige Probleme, die wir aber nach und nach lösen konten.
Es war nicht ein Problem, es waren einige, da durch die diversen Reperaturversuche auch einiges verschlimmert wurde.
Danke auch an Elmar, der uns unterstützte :danke:

Nachdem der Komoressor MX 5 lief, bekam er eine ordentliche Technische Überarbeitung und Performace Steigerung.
Also komplettes Service mit allen Flüssigkeiten, Zündkerzen usw.

Danach neu abgstimmt.

Auch wurde von uns ein grosserKühler, ein Gewindefahrwerk, Lotussitze, eine Breitbandlamdasonde, und noch ein paar Kleinigkeiten verbaut.

Das ganze fährt sich mit Low Boost, also ca 0,4 Bar Ladedruck erstaunlich "kräftig"
Alles ordentlich eingestellt, kein Rucken, kein zucken.

Wir sind dann gleich mal zum Wachauring gefahren, um den Wagen zu testen.
Fazit: Geht gut, hält auch Rennstreckenbelastung stand.

https://m.youtube.com/watch?v=ZJ3t50dyS_g

Weiter gehts am Samstag den 29.7.17, wieder am Wachauring, ganzer Tag freies fahren.

Was wir danach mit dem Wagen machen, wissen wir noch nicht.
Entweder wird er zerlegt, verkauft oder zum Trackdaycar umgebaut.

PS: der Wagen ist nicht Typisiert, Längsträger und Einstiege rostig.

Magic Nobe

SuperCharged

Beiträge: 5 734

Reg.: 13. November 2005

MX5: NBFL Magic, NA Miata "Kermit"

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. Juni 2017, 09:31

*gefällt mir*

daHawk

Fortgeschrittener

Beiträge: 203

Reg.: 16. Februar 2016

MX5: NC / 2006 / 2.0 / 3rd Gen Ltd

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. Juni 2017, 13:41

Hehe super Video :D

David_G

Profi

Beiträge: 568

Reg.: 1. Juli 2010

MX5: NB 1.8 Turbo mit EFR6258, 3" und MS3x

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. Juni 2017, 14:55

Supa dass er jez gscheit läuft!
Was warn die Probleme?

Drifter

Erleuchteter

  • »Drifter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 778

Reg.: 27. September 2005

MX5: MX5

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. Juni 2017, 15:17

Supa dass er jez gscheit läuft!
Was warn die Probleme?



Also es waren div. Unter und Überdruckschläuche vertauscht, abgesteckt, falsch angesteckt.

Das hört sich mal nicht so wild an, beim Kompressorumbau wird aber die Drosselklappe "zerlegt" der Leerlaufregler sepperat an die Spritzwand geschraubt.
Die Drosselklappe kommt von der Ansaugbrücke weg, und noch vor den Kompressor in den Unterdruckbereich.

Demnach müssen einige oder viele Schläuche verlängert und umverlegt werden.
Da wurde von div. "Mechanikern" schlimm herumgedocktert, und im Wilden Wirr Warr wieder zusammengesteckt.

Das alles wurde von uns und Elmar wieder bereinigt.

Dann müssen einige Leitungen wie DK Poti verlängert werden, auch diese Verbindungen wurden Durchgemessen und neu verlötet.

Ich habe dann Nockenwellen und Kurbelwellensensor getauscht, das brachte keinen erfolg.

Danach den LMM getauscht, wurde besser, aber weit weg von Optimal.

Ansauglufttempsensor getauscht wor ah nix

Zahnriemen demontiert und kontroliert, wars auch nicht.

Natürlich alle Leitungen auf Dichtigkeit überprüft (Falschluft). wars net

Zünspulen getauscht wars net

und noch 100 Sachen mehr probiert

Dann den Benzindruckregler samt Benzinpumpe getauscht, und das Teil lief annehmbar.
Der Rest war die Abstimmung mittels einfacher einstellbarer Powercard und von uns montierter Breitbandsonde.

PS: Der LLK hatte einen Riss, dank Lindis Aluschweisskünste wurde auch das behoben.


Das ganze liest sich schnell, hat aber doch so 30 bis 40 h Arbeitsleistung in Anspruch genommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Drifter« (28. Juni 2017, 15:27)


David_G

Profi

Beiträge: 568

Reg.: 1. Juli 2010

MX5: NB 1.8 Turbo mit EFR6258, 3" und MS3x

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. Juni 2017, 16:28

Ok also wirklich a oage Pfuscherei

Aba super dass ihn hin bracht habt's, Gratuliere! :thumbsup2:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »David_G« (28. Juni 2017, 17:09)


Ronaldo

Profi

Beiträge: 462

Reg.: 6. März 2013

MX5: NA Turbocharged, 1992, rot

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. Juni 2017, 18:23

Respekt Alex!!!!

:thumbsup2:
Wendl Roland
Kärntner in der Steiermark

NA 1,6 turbocharged, rot, BJ 1992,
NA 1,6 weiß, BJ 1991,
mit Drang auf Originalität 8) und
Slotverrückter, immer am Drücker :P

http://www.slotcar-liezen.at/

https://facebook.com/slotcar.liezen/


Elmar

Fortgeschrittener

Beiträge: 283

Reg.: 29. Oktober 2006

MX5: Na

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 28. Juni 2017, 21:18

Super das er wieder geht!
Freut mich.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks